Veganes Kiwi Eis – Super schnell und super lecker (ohne Eismaschine)

/, Food/Veganes Kiwi Eis – Super schnell und super lecker (ohne Eismaschine)

Veganes Kiwi Eis – Super schnell und super lecker (ohne Eismaschine)

Ich liebe Kiwi Eis…

das Kiwi Eis, das ich bislang in der Eisdiele bekommen habe, schmeckt gut und ist vegan, damit vereint es für mich schon zwei sehr wichtige Eigenschaften. In der Regel entsteht der Kiwi Geschmack jedoch künstlich, durch Zusatz- und Aromastoffe.

Das muss doch auch anders gehen!

Zugegeben, etwas Vorbereitung Bedarf es auch bei meinem Kiwi Eis. Die Kiwis müssen zuvor geschält, geschnitten und eingefroren werden. Der kleine Aufwand lohnt sich und wenn man sich erst einmal darauf eingestellt hat, gefrorenes Obst im Tiefkühlfach zu haben, zaubert ihr innerhalb weniger Minuten leckeres und gesundes Eis.

Kiws sind echte Vitamin C Bomben, sie sind reich an Antioxidantien, enthalten pro 100g nur etwa 79kcal und schmecken einfach köstlich. Einzigartig ist, dass die Kiwi, die einzige Frucht ist, die das Eiweiß zersetzende Enzym Actinidin enthält zusammen mit dem hohen Ballaststoffanteil unterstützt die Kiwi damit auch unsere Verdauung.

Zutaten für das vegane Kiwi Eis

  • 6 Kiwis (ergeben im geschälten Zustand etwa 430g)
  • 1/4 Banane
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Holunderblütensirup
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100ml Wasser (bei einem Hochleistungsmixer kann darauf verzichtet werden)
  • Für die Dekoration: Bio-Zitronen, Gurke, Basilikum

#1: Kiwis schälen (am besten mit einem Sparschäler) und viertel. Ab in eine Gefrierdose und durchfrieren lassen. Mindestens 60-120 Minuten. Diesen Schritt könnt ihr wunderbar vorbereiten und bei Bedarf auf Eure Kiwis im Gefrierfach zurückgreifen.

#2: Gefrorene Kiwis, Banane, Holunderblütensirup und Agavendicksaft sowie 100 ml Wasser in den Standmixer geben (alternativ einen Pürierstab verwenden).

#3: Mixer an – bis alles eine schöne cremige Konsistenz hat.  Ich habe bislang keinen Hochleistungsmixer, sodass ich noch einige kleine Kiwi Stückchen im Eis hatte. Anfangs habe ich das als Nachteil gesehen, nach der Geschmacksprobe, fand ich die kleinen Kiwi-Stückchen richtig super.  🙂

#4: Je nach Geschmack mit Gurke, Zitrone und Basilikum verzieren. Die Verzierungen dürft ihr gerne mitessen, sie passen geschmacklich alle sehr gut zu dem Kiwi Eis.

By | 2017-04-02T19:13:40+00:00 Juli 7th, 2016|Allgemein, Food|0 Comments

About the Author:

Sichere dir jetzt den deinen Testzugang!

Melde Dich für unseren Newsletter an