Antipasti – Eingelegte Oliven (vegan)

/, Food/Antipasti – Eingelegte Oliven (vegan)

Antipasti – Eingelegte Oliven (vegan)

Der Sommer ist da

Die perfekte Zeit, um seine Abende mit Freunden auf der Terrasse oder dem Balkon zu verbringen. Um das Urlaubsfeeling perfekt zu machen, eignet sich nichts besser als ein mediterraner Snack.

Wie wäre es mit Oliven?

Oliven  vereinigen viele positive Eigenschaften: Sie schmecken richtig lecker,  enthalten pro 100g (grüne Oliven) ca. nur 154 Kalorien (im Vergleich: haben Kartoffelchips etwa 550kcal/100g) und stecken voller gesunder Inhaltsstoff. Die spanische „Gesellschaft für grundlegende und angewandte Ernährungswissenschaft“ spricht sich sogar dafür aus, täglich sieben Oliven zu essen. Für mich sind Oliven damit die perfekte Grundlage für einen sommerlichen Snack.

Die hier erhältlichen Oliven sind nicht roh, da so in diesem Zustand viele Bitterstoffe enthalte. Ihr findet sie in der Regel in Lake eingelegt. Ich mag es, wenn Sie groß sind und Biss haben. Welche Sorte bzw. Marke Euch am besten schmeckt, gilt es im Vorfeld also auszuprobieren.

Das Öl – die Mischung machts –

Natürlich könnt Ihr Euch auch nur für ein Pflazenöl entscheiden, dass ihr gerade Zuhause habt. Ich habe bei meinem Rezept bewusst, mehrere Öle miteinander kombiniert.

Oliven- und Rapsöl enthalten vor allem einfach ungesättigte Fettsäuren (EUFS). Sonnenblumenöl hingegen vor allem mehrfach ungesättigte Fettsäuren (MUFS).

Rapsöl ist dabei besonders interessant, da es neben einfach ungesättigten Fettsäuren, das ideale Verhältnis von Omega 3 (Alpha-Linolensäure) und Omega 6 (Linolsäure) Fettsäuren enthält.

Um möglichst viel von den positiven Eigenschaften mitzunehmen, lohnt sich beim Kauf des Pflanzenöls auf Qualität zu setzen. Pflanzenöle kauft ihr am besten möglichst kaltgepresst in einer dunklen Flasche und in Bio-Qualität. Zum einen enthält das Öl mehr sekundäre Pflanzenstoffe und weniger Schadstoffe, zum anderen hält es sich in der abgedunkelten Variante länger.

Zutaten für eingelegte  Oliven

  • 850g grüne Oliven (Abtropfgewicht)
  • 5-7 große Knoblauchzehen
  • 2 gehäufte Esslöffel grünes Pesto (z.B. Basilikum-Pesto) – etwa 80g
  • 2 gehäufte Teelöffel Sambal Oelek – etwa 15g
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 TL Oregano
  • 2 TL Zitronensaft
  • 70g Walnüsse

#1: Findet Oliven, die Euch schmecken und von der Konsistenz zusagen.

#2: Knoblauch pressen und mit den restlichen Zutaten vermischen.

#3: Oliven in ein Glas füllen (hierfür eignet sich in der Regel das ursprüngliche Glas) und gut verschlossen in den Kühlschrank stellen, damit die Mischung einziehen kann. Natürlich könnt ihr die Oliven auch gleich essen 🙂

By | 2017-04-02T19:12:27+00:00 Juli 7th, 2016|Allgemein, Food|0 Comments

About the Author:

Sichere dir jetzt den deinen Testzugang!

Melde Dich für unseren Newsletter an